Herren 2 rutschten mit einem klaren 0:2 beim Schlusslicht aus Scharfenstein aus.
Die Damen 1 konnten dem Spitzenreiter aus Brand-E. leider nur knapp 2 Sätze bei der 1:3 Niederlage Paroli bieten. Kopf hoch!
Die Damen 3 krönten mit einem 3:0 beim CVV V ihre starke Saison - ganz toll gemacht!
Damen 1 haben am 20.04.24 beim Jacober VV die nächste Chance zu punkten - LO - let‘s go!
Previous slide
Next slide

D1: Playdown Rückspiel gegen SV 1861 Ortmannsdorf

Trotz eines kleinen Kaders machten wir uns hoch motiviert auf den Weg nach Ortmannsdorf. Susi sprang für die Dia-Position ein, Phine und Nadine spielten auf Mitte, Laura und Julia S. übernahmen den Außenangriff, Michi spielte zu und Julia F. setzte sich wie gewohnt für die Abwehr und Annahme als Libera ein. Helene stand als Auswechsler für Außen parat.
Im ersten Satz haben wir gut mitgespielt. Auch ein Vorsprung der Gegner zur Mitte des Satzes konnten wir noch aufholen. Leider fehlte uns Ende das Quäntchen Glück womit wir den ersten Satz knapp mit 23:25 abgeben mussten. Das entmutigte uns aber nicht und wir starteten mit viel Selbstbewusstsein in den zweiten Satz. Durch starke Aufschläge unsererseits haben wir Ortmannsdorf stark unter Druck gesetzt und profitierten von deren Fehlern. Dadurch konnten wir uns bereits zu Satzbeginn absetzen und diesen Vorsprung bis zum Satzende halten. Am Ende sicherten wir uns den Satz mit einem souveränem 25:13 Ergebnis.
Leider konnten wir den Schwung aus dem vorherigen Satz nicht mit in den dritten Satz nehmen und unser Spiel weiter durchziehen. Zwar konnten wir einige Rückstände im Satz immer wieder aufholen, am Ende machte uns aber die eigene Fehlerquote einen Strich durch die Rechnung und wir verloren mit 21:25.
Auch im vierten Satz konnten wir nicht an unsere Leistung aus dem zweiten Satz anknüpfen und fanden nicht richtig ins Spiel. Im Angriff schafften wir es nicht, uns durchzusetzen und verloren ab Mitte des Satzes den Anschluss. Letztendlich mussten wir uns mit 17:25 geschlagen geben. Wir blicken auf ein spannendes Spiel zurück.

Auch wenn wir dieses Mal wieder ohne Sieg nach Hause fahren mussten und somit nun endgültig feststeht, dass es kommende Saison für uns in der Bezirksliga weitergehen wird, hat man gemerkt, dass wir als Mannschaft immer mehr zusammenwachsen sind. Im Vergleich zu den ersten Spielen der Saison, haben wir Fortschritte in der Abwehr gemacht und lieferten eine solide Aufschlagquote. Vor allem Julia S. glänzte mit ihrer Leistung in allen Bereichen – sei es in der Annahme, im Angriff oder im Aufschlag – und durfte so unser Mannschaftsmaskottchen als MVP mit nach Hause nehmen – Herzlichen Glückwunsch!
Bereits kommenden Sonntag steht die nächste Partie gegen SV Reudnitz an. Auch wenn das ein schwerer Brocken gegen den 1. Platzierten der Playdown-Runde wird, werden wir alles daran setzen, zu gewinnen – es gibt ja schließlich nichts zu verlieren ;-)

Wir bedanken uns bei
unseren Sponsoren!