Damen 1 gelang mit einem 3:2 in Freiberg ein wichtiger Sieg, da die Punkte mit in die Play-Down gehen - Glückwunsch.
Am 26.01.23 sind die Herren 2 bei der 2. vom CBC zu Gast - holt 3 weitere Punkte!
Herren 1 können mit einem Sieg beim VSV Oelsnitz II am 28.01.23 einen großen Schritt in Richtung Play-Off machen.
Die Damen 2 sind am 29.01.23 bei der USG aus Chemnitz zu Gast - viel Glück!
Voriger
Nächster

D1: Kampfgeist wird hier groß geschrieben!

Für die Damen 1 hieß es am 10.12.2022: Der TSV Leipzig II hat gerufen! Also brachen wir mit Kampfgeist und Leidenschaft nach Leipzig auf.
Die Teambesprechung verriet endlich die Aufstellung für den ersten Satz: Michaela im Zuspiel, Susi und Laura auf Außen, Anka und Nadine auf Mitte und Lisa-Marie auf Diagonal. In der Annahme wurden wir durch unsere Libera Julia F. unterstützt.

Die ersten Ballwechsel zeigten das fortlaufende Muster, welches sich bereits in unseren letzten Spielen aufzeigte. Fehlende Konzentration in der Annahme, daraus resultierende Komplikationen im Zuspiel und letztlich fehlende durchschlagkräftige Angriffe waren die Folge. Die bis dahin erreichten sieben Punkte für die LO-Volleys und die bereits erkämpften 21 Punkte der TSV Leipzig II führten zu einem Wechsel bei uns. Für frischen Wind auf dem Feld sorgten zwei neue Spielerinnen: Cori kam für Michaela ins Zuspiel und Kati kam für Lisa-Marie als Dia. Der Satz endete schließlich dennoch nach bereits 15 Minuten und wir mussten uns mit 25:8 geschlagen geben.

Die motivierende Teamansprache durch Norbert weckte unseren Kampfgeist und unseren Siegeswillen. Wir geben nicht auf! Die Aufstellung Ende des ersten Satzes blieb bestehen und für uns begann der Kampf erneut: Die Stabilität in der Annahme steigerte sich, sodass im Zuspiel ein guter Angriff vorbereitet werden konnte. Und nun konnte das Spiel beginnen: Cori bot sich endlich die Möglichkeit, kreativ zu werden und die Bälle vielfältig zu verteilen: Laura und Susi, Anka und Nadine sowie Kati standen in den Startlöchern, die Bälle im gegnerischen Feld zu versenken. Doch der TSV Leipzig II wehrte sich und brachte viele Angriffe wieder zurück in unser Feld. Es blieb ein Kopf an Kopf rennen und es war klar: Wir brauchten einen Wechsel! Bei einem Spielstand von 16:16 kam Josi für Nadine als neue Mitte aufs Feld. Beide Mannschaften waren fest entschlossen zu gewinnen und kratzen die Bälle nur so heraus. Besonders hervor stach die unbändige Blockarbeit von Anka, die uns vor vielen Bällen bewahrte. Dennoch konnte der Gegner seinen Vorsprung ausbauen und wir unterlagen knapp mit einem 25:23.

Im dritten Satz gelangten die Damen des LO-Volleys besser ins Spiel. Norbert ließ die Aufstellung bestehen und wir führten das Kopf-an-Kopfrennen intensiv und voller Leidenschaft fort. Norbert entschied sich für zwei zeitnahe Wechsel: Nadine kam erneut als Mitte aufs Feld und Susi wechselte mit Julia S.. Die Feldabwehr arbeitet konstant und fischte die Bälle, wo sie nur konnte. Anka brillierte durch ihre agile und unfassbar konstante Blockarbeit am Netz und die Angriffe durch Lauras Hammer bescherten uns erfolgreich Punkte. Nach 25 Minuten ununterbrochenem Kampf zweier starker Mannschaften, mussten wir uns erneut mit einem 26:24 geschlagen geben.

Für uns heißt es nun, den Mut nicht zu verlieren, die Leidenschaft des letzten Spiels zu behalten und weiterhin guten Volleyball, Spaß und Kampfgeist aufs Spielfeld zu bringen. Bis zum nächsten Heimspiel am 07.01.2023 werden wir weiterhin im Training an unseren Schwächen arbeiten und unsere Stärken ausbauen. Bis dahin wünschen wir euch ein frohes Fest und einen guten Rutsch!
Eure Damen 1!

Wir bedanken uns bei
unseren Sponsoren!