Damen 1 gelang mit einem 3:2 in Freiberg ein wichtiger Sieg, da die Punkte mit in die Play-Down gehen - Glückwunsch.
Am 26.01.23 sind die Herren 2 bei der 2. vom CBC zu Gast - holt 3 weitere Punkte!
Herren 1 können mit einem Sieg beim VSV Oelsnitz II am 28.01.23 einen großen Schritt in Richtung Play-Off machen.
Die Damen 2 sind am 29.01.23 bei der USG aus Chemnitz zu Gast - viel Glück!
Voriger
Nächster

D1: Endlich erster Sieg!

Am 3.12.2022 ging es für die Damen 1 gegen den direkten Tabellennachbarn aus Chemnitz, beide Teams konnten in der aktuellen Saison noch keinen Sieg verzeichnen. Die Chemnitzerinnen hatten in Leipzig jedoch einen Punkt geholt und damit die Nase tabellentechnisch leicht vorne.

Trotz einiger gesundheitlich und körperlich angeschlagener Mädels wollten wir befreit aufspielen. So ging es los mit Cori im Zuspiel, Kati auf Dia, Laura und Helene auf Außen, sowie Nadine und Anka auf Mitte.
Der Start des ersten Satzes verlief phänomenal: Mit einer starken Aufschlagsserie brachte Cori die LO-Mädels mit 7:0 in eine komfortable Führung. Der Rest des Satzes wurde konsequent mit druckvollen Aufschlägen, stabilen Annahmen, flexiblen Passverteilungen und Angriffen zu Ende gespielt und konnte 25:12 gewonnen werden.

Mit einem Wechsel auf Außen zwischen Helene und Julia starteten wir in den zweiten Satz. Leider ließ jetzt bei allen die Konzentration nach… Die Eigenfehlerquote stieg in allen Elementen, sodass wir zwar nach einer kleinen Führung zu Beginn immer einem Rückstand hinterherliefen und den zweiten Satz 19:25 verloren.

Im dritten Satz zeigte sich ein umgekehrtes Bild zum ersten Satz: hier liefen wir nach druckvollen Aufschlägen der Chemnitzerinnen einem 1:5 Rückstand hinterher. Nadine konnte dann mit einer starken Aufschlagserie den Rückstand von 12:18 auf 18:18 aufheben, allerdings gelang es uns nicht diesen Höhenflug beizubehalten, sodass der dritte Satz mit 22:25 an die Chemnitzerinnen ging.

Nun hieß es nochmal kompletten Fokus auffahren, um den vierten Satz zu gewinnen und in den Tiebreak zu kommen. Mit einem Wechsel im Zuspiel zeigte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen: nach einem kurzen Rückstand, hatten wir mit guten Diagonalangriffen minimal die Nase vorn, es konnte sich jedoch keine Mannschaft eindeutig absetzen. Erst mit einer wichtigen Aufschlagserie in der Crunchtime durch unsere Julia konnten wir eine 19:14 Führung aufbauen. Wir ließen die Mädels vom CVV gefährlich knapp herankommen, konnten den Satz dann aber mit 25:23 gewinnen.

Im letzten Satz konnten wir von Anfang an unsere Stärken nutzen: Julia brachte uns gleich wieder 4:0 in Führung, welche durch weitere druckvolle Aufschläge und Angriffe von Lisa ergänzt wurde, sodass der letzte Satz 15:9 an die Mädels der LO-Volleys ging!

Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch an Julia S., die als interne MVP das Mannschaftsmaskottchen beherbergen darf :-)

Kommende Woche geht es in Leipzig gegen den TSV, die bisher nur ein Spiel gegen den Erstplatzierten abgeben mussten. Wir wollen weiter unsere Eigenfehlerquote reduzieren und befreit aufspielen, sodass wir in ein gutes Spiel abliefern können!

Wir bedanken uns bei
unseren Sponsoren!