Herren 2 machen mit dem SSV Mixed und Flemming kurzen Prozess und festigen mit weiteren 6 Punkten ihren 2. Platz.
Jetzt ist erstmal eine Woche Pause.
Damen 3 empfangen am 25.02. ab 10.00 Uhr im ASG die Tabellennachbarn aus Adelsberg und Milkau - viel Erfolg!
Previous slide
Next slide

D1 - 25.11.2023: Bezirkspokal Chemnitz

Diesen Samstag zeigt der Spielplan der Bezirksliga für die Damen 1 kein Spiel an.
Aber was ist ein Wochenende ohne Volleyball? Richtig ein sehr Schlechtes.
Zum Glück wurde an diesem Wochenende der Bezirkspokal Chemnitz ausgespielt und die Damen 1 machten sich auf in die heimische Halle in Limbach-Oberfrohna um den Pokal nach Hause zu holen.

In kleinerer Auswahl kamen diesen Samstag Corinna und Lisa als Diagonalspielerinnen, Helene und Nina als Außenangreiferinnen, Eli, Fee und Nadine als Mittelblockerinnen, Michi und Laura als Zuspielerinnen und Julia F. als Libera zusammen.
Bereits um acht Uhr trafen alle Spielerinnen in der Halle ein und bereiteten die Spielfelder sowie das weit über die Stadtgrenzen bekannte weltbeste Buffet vor.
Leider mussten die Volleyballerinnen des VSV Oelsnitz kurzfristig absagen, so dass am Freitag schnell ein Ersatzschiedsgericht organisiert werden musste.
An dieser Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an alle die so kurzfristig eingesprungen sind und uns unterstützt haben, diesen tollen Tag auszurichten.

Im Modus jede*r gegen jede*n mit zwei Gewinnsätzen ging es pünktlich um zehn Uhr mit den vier verbliebenen Mannschaften los.
Das erste Spiel konnten wir mit einem klaren 2:0 (25:7 und 25:12) gegen TuS Ebersdorf für uns entscheiden. Ein gutes Spiel für alle um wach zu werden und ein ordentliches Ballgefühl zu entwickeln.

Nach nur einer kurzen Pause ging es dann direkt mit dem zweiten Spiel gegen den 1.VV Freiberg III weiter.
Die Damen aus Freiberg machten es uns nicht so einfach und so musste wir alle die Konzentration wieder stärken und uns auf uns und unser Spiel konzentrieren. Taktisch gute Auszeiten und Selbstvertrauen verhalfen uns am Ende auch hier zu einem 2:0 (25:20 und 25:17).

Nach zwei Siegen hatten wir uns eine Pause und eine Stärkung verdient und tankten neue Energie für das letzte Spiel an diesem Tag gegen den Jacober VV 1.
Dieses Spiel verlangte nochmal volle Energie und Präzision von allen Spielerinnen. Es wurde auf beiden Seiten um jeden Ball gekämpft und den Gegnerinnen nichts geschenkt.
Den ersten Satz konnten wir mit starken Nerven mit einem Punktestand von 27:25 für uns entscheiden. Leider knickten wir im zweiten Satz in der Annahme zu stark ein und gaben diesen knapp mit 22:25 an die Gäste ab. Eine Niederlage auf heimischen Boden wollten wir auf keinen Fall erhalten und so ging es mit more Passion, more Footwork und more Energie in den dritten Satz. Dieser sollte nur bis 15 Punkte ausgespielt werden.
Nina machte kurzen Prozess und sicherte uns mit einer phänomenalen Aufschlagsserie den Sieg im dritten Satz mit 15:2.

Am Ende des Tages konnten wir mit sechs gewonnenen Sätzen uns klar den Bezirkspokal sichern und uns für die nächste Runde qualifizieren.

Nun heißt es für uns, dass gute Gefühl und Vertrauen in uns kommenden Samstag mit nach Freiberg zum nächsten Bezirksligaspiel mitzunehmen um mit vielen schönen Punkten wieder nach Hause zu fahren.
L.O. – let´s go!

Wir bedanken uns bei
unseren Sponsoren!