Die Vorbereitung für die neue Saison ist in den letzten Zügen.
Damen 2 steigen als erste Mannschaft der LO Volleys in die Saison (23.09., 10:00 Uhr) bei Zschopau II ein.
Herren 1: 23.10., 14.00 Uhr GTH - zum Auftakt 2 Heimspiele.
Damen 1 steigen am 23.09. ab 14:00 Uhr in Schöneck in die neue Saison ein.
Ich wünsche ALLEN Mannschaften maximale Erfolge für die neue Saison.
Previous slide
Next slide

D1: Erster Spieltag der Playdown-Runde

Den Auftakt spielten wir in einem spannenden 5-Satz Spiel gegen den SV 1861 Ortmannsdorf.
Wie bei fast allen Spielen in dieser Saison fiel uns auch dieses Mal der Start in den ersten Satz schwer und wir brauchten ein paar Punkte um in unser eigenes Spiel zu kommen. Auch wenn wir gegen Ende des ersten Satzes wieder mehr Vertrauen in uns gefunden hatten, ging dieser mit 19:25 klar an die Gäste. Mit dem wiedergewonnenen Selbstvertrauen und viel Kampfgeist ging es in den zweiten Satz. Hier schenkten wir den Spielerinnen des SV 1861 Ortmannsdorf nichts und konnten nach einem spannenden Punktewechsel den Satz mit 26:24 zu unseren Gunsten entscheiden. Dieses Hoch konnten wir im dritten Satz weiter ausbauen und übernahmen den dritten Satz klar mit 25:17.
Leider kosteten uns die ersten drei Sätze viel Kraft und Energie und wir brachen im vierten Satz deutlich mit 13:25 ein. Aus diesem mentalen Tief fanden wir auch im entscheidenden fünften Satz keinen Ausweg und verloren diesen klar mit 7:15. So konnten wir aus dem ersten Spiel nur einen Punkt mitnehmen.

In der Pause versuchten wir uns von dem Ergebnis nicht herunterziehen zu lassen, sondern mit positiver Energie, Kampfgeist, Siegeswillen und Vertrauen in unsere Stärken den Kopf für das zweite Spiel frei zu machen. Schließlich wollten wir uns und dem Trainerteam mehr als einen Punkt an diesem Tag schenken.

Zum zweiten Spiel begrüßten wir die Spielerinnen des SV Reudnitz. Mit neuem Mut ging es in den ersten Satz. Leider zog sich unser Startproblem wie ein roter Faden durch und wir gaben den ersten Satz mit 15:25 an die Gäste ab. Klar zeigte sich hier wieder, dass wir durch die neue Teamkaderkonstellation zu Saisonbeginn noch Abstimmungsfeinheiten auf dem Feld haben. Jedoch sind wir als Team stark und wollten uns nicht einfach geschlagen geben. Jede Spielerin fokussierte sich auf ihre Stärke und wir zeigten als Einheit klar was wir können. Wir kämpften hart und voller Motivation um den zweiten Satz, behielten am Ende aber nicht in letzter Konsequenz den kühlen Kopf und verloren ihn mit 28:30.
Geschafft vom bisherigen Spieltag konnten wir uns mental nicht mehr auf ein hohes Level heben und gaben den dritten Satz mit 17:25 an die Gäste ab.
Gute Besserung an dieser Stelle an die Spielerin des SV Reudnitz, die sich Ende des letzten Satzes verletzte und aufgrund von mangelnden Wechseloptionen trotzdem das Spiel durchzog!

Mit einem Punkt auf dem Konto haben wir den Samstag nun abgehakt und schauen mit neuem Mut auf den kommenden Samstag, wo wir die Spielerinnen des GLVC 2014 begrüßen dürfen.

Wir bedanken uns bei
unseren Sponsoren!