Durchwachsene Bilanz vom WE: 7 Spiele - 3 Siege und 4 Niederlagen.
Herren 2 am Freitag: 2 Spiele, 2 Siege, 5 Punkte, 4:1 Sätze - Weiter so!
Herren 1 holen am Samstag aus 2 Spielen, 1 Sieg, 3 Punkte und 3:3 Sätze.
Damen 1 gingen am Samstag komplett leer aus, 2 Spiele, 0 Siege, 0 Punkte und 0:6 Sätze - Kopf hoch!
Damen 2: Am Sonntag holten sie bei einem Spiel, keinen Sieg, 0 Punkte und 1:3 Sätze.
Damen 1: Am 03.12.22 neue Chance beim CVV III auf den 1. Sieg - los gehts!
Voriger
Nächster

Souveräne Sieger beim BFS-Sachsen-Cup Beach - Leon und Henry belegen den 2. Platz und Fossie wird mit seinem Partner 3.

Die Teilnehmerzahl von je 3 Damen- und Herrenteams sowie 4 Mixed-Mannschaften war sehr überschaubar. Anscheinend liegt kein allzu großes Interesse der BFS-Volleyballer vor. Nicht desto trotz boten alle Teilnehmer anspruchsvollen Volleyball.

Am Samstag trafen sich die Damen und Herren im Rußdorfer “Sonnenbad”, welches seinen Namen nur stellenweise alle Ehre machte. Bei herbstlichen Temperaturen und gelegentlichen Schauern durfte jeder gegen jeden 2 mal antreten. So wurde es allen ein wenig wärmer. Man merkte allen an, dass diese Anzahl der Spiele im Sand ganz schön in die Knochen gingen. Nach souveränen Siegen gingen bei den Damen die SG Netzkante/USG als ungeschlagener Sieger vom Platz. Dahinter kamen die Damen von Textima Chemnitz III und VC Dresden II ein. Die Herren der Netzkante wollte dem nicht nachstehen und gewannen ebenso alle Spiele und wurden am Ende verdienter Sieger. Dahinter stritten sich die Gastgeber mit der Mannschaft “Dick und durstig” des LSV Langenberg um die weiteren Platzierungen. Am Ende setzten sich “Die Jugend” der LO Volleys II gegen die “alten” durch und belegte den 2. Platz.

Aufgrund der negativen Wetterprognose für Sonntag, entschlossen sich die Ausrichter das Turnier der Mixed-Mannschaften in eine Halle zu verlegen. Alle Mannschaften waren mit dieser Regelung nicht traurig.

So trafen sie am Ende 4 Teams in der Halle. Jeder durfte gegen jeden ran. Es wurde immer nur ein Satz gespielt. Man einigte sich darauf, dass bis auf die Seitenwechsel ALLE Beach-Regeln gelten sollten. Auch da entwickelten sich spannende Spiele. Schnell zeichnete sich eine 2-Klassen-Gesellschaft ab. Zum einen stritten sich die Teams von fsd Dresden und der SG Netzkante/Harthau um den Sieg und die Teams von MoMixer und Mixed Smarties um den 3. Platz. Die Mannschaft von der BSG fsd Dresden nutzen die Möglichkeit der Wechselspieler aus und setzte sich am Ende in 2 knappen Sätzen gegen Netzkante/Harthau durch. Die relativ unerfahrene Mannschaft von den Mixed Smarties musste sich am Ende der Erfahrung ihrer Gegner von den MoMixern geschlagen geben. Sie nahmen aber eine Menge Erfahrung mit und wollen es den MoMixern in der Liga zeigen.

An beiden Tagen wurden die Teilnehmer von Pauline und Dietmar bestens versorgt. Vielen Dank dafür an beide und an die LO Volleys für die Ausrichtung der Turniere.

Ob es eine nächste neue Auflage dieser Cups geben wird, steht aktuell in den Sternen. Eine Entscheidung darüber ist noch nicht gefallen.

Wir bedanken uns bei
unseren Sponsoren!

X