Durchwachsene Bilanz vom WE: 7 Spiele - 3 Siege und 4 Niederlagen.
Herren 2 am Freitag: 2 Spiele, 2 Siege, 5 Punkte, 4:1 Sätze - Weiter so!
Herren 1 holen am Samstag aus 2 Spielen, 1 Sieg, 3 Punkte und 3:3 Sätze.
Damen 1 gingen am Samstag komplett leer aus, 2 Spiele, 0 Siege, 0 Punkte und 0:6 Sätze - Kopf hoch!
Damen 2: Am Sonntag holten sie bei einem Spiel, keinen Sieg, 0 Punkte und 1:3 Sätze.
Damen 1: Am 03.12.22 neue Chance beim CVV III auf den 1. Sieg - los gehts!
Voriger
Nächster

DI - Erstes Heimspiel der Saison

Im ersten Spiel des Tages ging es für uns gegen die Mädels vom GLVC. In der letzten Begegnung dieser Saison hatten wir leider das Nachsehen und mussten uns v.a. dank variabler Angriffe 1:3 geschlagen geben. Also hatten wir im Training unsere Feldabwehr etwas umgestellt, um uns an diese Angriffe anpassen zu können. Los ging es mit Janine auf Zuspiel, Krissi auf Dia, Anna und Julia auf Außen, sowie Marietta und Anka auf Mitte. Wir kamen gut ins Spiel, konnten den GLVC gleich zu Beginn mit Aufschlägen unter Druck setzen und lagen 7:2 in Führung. Die Mädels fingen sich aber wieder und forderten uns ihrerseits mit druckvollen Aufschlägen und variablen Angriffen. Damit kämpften sie sich in der immer weiter bis auf einen Punkt zum 20:19 heran. Wir konzentrierten uns also wieder in Annahme und Feldabwehr, um mit starken Angriffen abschließen zu können. Das klappte und wir konnten den ersten Satz mit einer weiteren Aufschlagserie mit 25:20 für uns entscheiden! Somit ging es in den zweiten Satz, in dem es hieß: Konzentration weiter aufrecht halten! Der Satzbeginn war eng umkämpft, aber uns gelang es alle Angreifer flexibel einzusetzen. Zur Satzmitte gab es auf unserer Seite immer wieder kleine Unstimmigkeiten und wir konnten die gegnerischen Mädels nicht mehr so gut wie noch im ersten Satz mit Aufschlägen fordern – auch aufgrund einer relativ hohen Fehlerquote. Der GLVC setzte sich also immer weiter bis zum 11:19 ab. Wir schafften es jedoch uns wieder zu konzentrieren und kämpften uns zum Satzende kontinuierlich mit starken Angriffen zurück. Wir wehrten sogar noch einen Satzball ab, mussten uns in dieser Schlussphase dann aber ganz knapp mit 24:26 geschlagen geben. Im dritten Satz zeigte sich ein spannendes Spiel, in dem sich keine Mannschaft wirklich absetzten konnte. Es gab hart umkämpfte Ballwechsel mit starken Angriffen dank flexiblen Zuspiel und guten Abwehraktionen. Leider konnten wir am Ende des Satzes unsere Annahme und das Spiel nicht mehr ganz stabilisieren, sodass wir den Satz 21:25 an den GLVC abgeben mussten. Das Bild aus Ende des dritten Satzes zeigte sich auch zu Anfang von Satz vier, sodass wir gleich vier Punkte zurücklagen. Nach der Auszeit fingen wir uns wieder und der Satz blieb eng mit abermals guten Abwehr- und Angriffsaktionen, aber ebenso wieder kleinen Unstimmigkeiten auf unserer Seite. Wir konnten phasenweise in Führung gehen, die Mädels vom GLVC hielten aber stark dagegen und hatten häufiger die Nase vorn. Diesmal konnten wir sogar noch zwei Matchbälle abwehren, mussten uns dann aber in einem weiteren knappen Satz 25:27 geschlagen geben. Sehr schade, aber Herzlichen Glückwunsch an die Mädels vom GLVC!
Nach einer dreiviertel Stunde Pause startete das Spiel gegen die Mädels aus Homersdorf. Mit einem (noch weiter) verkleinerten Kader, ging es mit veränderter Aufstellung ins Spiel: Diesmal mit Michi auf Zuspiel, Anka auf Dia, Julia und Helene auf Außen und Krissi und Nadine auf Mitte. Wir kamen gut ins Spiel, konnten uns von Beginn an immer weiter absetzen und den Satz unaufgeregt 25:17 für uns entscheiden. Leider kam gleich zu Beginn des zweiten Satz ein kleiner Hänger und wir liefen einem immer größer werdenden Abstand hinterher, der Norbert zum 1:4 und 7:11 zur Auszeit zwang. Das Spiel blieb auf unser Spiel etwas hektisch, ein Doppelwechsel sollte mehr Ruhe bringen. Es dauerte zwar noch ein kleines bisschen, aber in der Crunchtime des Satzes hatten wir uns wieder gefangen und konnten den Satz doch noch 25:23 gewinnen – auch wenn Norbert damit nicht gerechnet hatte ;-) Im dritten Satz schafften wir es dann von Anfang an unseren Stiefel durch zu spielen und konnten mit guten Blocks und Angriffen diesen Satz 25:16 für uns entscheiden.
Es war ein schöner Heimspieltag – hoffentlich für alle Mannschaften. Denn durch den Sieg von Homersdorf gegen den GLVC durfte jede Mannschaft mit einem Sieg nach Hause gehen :) Vielen Dank auch an alle Helfer und Unterstützer von der Tribüne!

Wir bedanken uns bei
unseren Sponsoren!

X