L.O. Volleys e.V.

Spielbericht zum ersten Heimspiel am 10.09.

16. 09. 26
geschrieben von: Lars Schneider

Zum ersten Termin in der Saison 2016/17 begrüßten die neugegründeten L.O. Volleys ihre alten Kumpel von der SG Mauersberg und den SV Germania Hormersdorf. Nach freundschaftlicher Begrüßung und Austausch aller Neuigkeiten ging es 15:00 Uhr in die neue Saison! Die Limbacher Volleyballer mussten nach ihrem Abstieg aus der Sachsenklasse einige Abgänge verkraften und Mauersberg zeigte sich überraschender Weise in dieser Saisonphase ungewohnt gefestigt.

So ging der erste Saisonsatz mit 25:19 recht deutlich und direkt an die SG. Die L.O. Volleys um Spielertrainer Jens „Keule“ Stallinger musste also was tun. Im zweiten Satz konnte man vor allem die kämpferische Leistung steigern. Leider reichte es dennoch nicht ganz zum Satzerfolg. So ging auch der zweite Satz mit 28:26 an die SG. Nun endlich angekommen und aufgewacht zeigten die Limbacher nun im dritten Satz was sie können und besiegten die Erzgebirgler mit 25:18 recht deutlich. Leider hat dieser Satz viel Kraft gekostet und man konnte die Euphorie nicht mitnehmen. Mauersberg spielte clever und zeigte eine gute Feldabwehr. Hinzu kamen einige Unkonzentriertheiten der L.O. Volleys und sorgten für den verdienten dritten Satzerfolg der SG mit 25:15. Die SG Mauersberg um Cheftrainer Michael Ehrig holten sich so mit 3:1 die ersten verdienten drei Auswärtspunkte der Saison.

Im zweiten Spiel des Tages traf man auf die Mannen des SV Germania Hormersdorf. Die L.O. Volleys wollten vor heimischer Kulisse in jedem Fall Punkte holen! Entsprechend motiviert ging man in das zweite Spiel. So ging der erste Satz mit 25:21 an die Limbacher. Chefspielertrainer Jens Stallinger wusste aber, dass hier mehr gehen kann! Im zweiten Satz besiegte man die Germanen deutlich mit 25:16. Somit war klar, dass hier am Ende ein 3:0 stehen muss. Die teils überragende Feldabwehr der Hormersdorfer forderte Tribut. Die Kraft bei den L.O. Volleys ließ nach und der dritte Satz ging daher nur knapp mit 25:23 nach Limbach. Am Ende stand der 3:0 Arbeitssieg doch gerechtfertigt zu Protokoll.

Traditionell ließ man den Abend mit den Mauersbergern mit Bier, Ouzo und reichlich Knoblauch sowie hochgradig interessanten Volleyballexpertisen beim Grieche ausklingen!

Die L.O. Volleys bedanken sich bei den Gastmannschaften und freuen sich auf die Rückspiele!